Nachrichten der Ahlulbayt Weltversammlung

Interview mit dem Generalsekretär der Ahlul Bayt (a.s) Weltversammlung über den islamfeindlichen Film

  • News Code : 350001
  • Source : ABNA
Viele Menschen im Westen wollen den Islam mehr kennen und die Wahrheit des Islams verstehen.Um diese Sache verhindern zu können, haben die Feinde des Islams diese Maßnahme getroffen und den Film gemacht.

Wie die AhlulBayt News Agency ABNA berichtet, hat der Generalsekretär der Ahlul Bayt (a.s) Weltversammlung, Hujjat-al Islam Muhammad Hussein Akhtari, in einem Interview mit dem iranischen Fernsehen die Produktion dieses Films stark verurteilt und die Hintergründe dieser Tat erklärt.Er bezeichnete diesen Film als ein sehr trauriges Ereignis und eine schamlose Beleidigung des Propheten des Islams.Er betonte, die Beleidigung der Heiligtümer der Religionen und Respektlosigkeit gegen ihre Anhänger sei eine schlechte und üble Verfahrensweise, die von bösen Menschen verfolgt werde.Herr Akhtari sagte: “In der Geschichte wurden doch kaum ähnliche Maßnahmen getroffen, die auch von den Regierungen unterstützt waren.“Der Generalsekretär der Ahlul Bayt (a.s) Weltversammlung bedauerte, Amerika und Israel seien Sponsoren und Unterstützer dieses Films.Er erklärte, die Produktion dieses Films sei ein gemeiner Versuch, diejenige Religion zu bekämpfen, die mehr als eine Milliarde und 500 Millionen Anhänger auf der ganzen Welt hat.Er fügte hinzu: “Der Prophet des Islams verfügt über eine besondere und beliebte stelle unter allen religiösen Führern und Persönlichkeiten und vielen Völkern; vor allem im Hinblick auf seine Stellungnahmen und Maßnahmen gegen die Ungerechtigkeit während seines Lebens.Hujjat-al Islam Muhammad Hussein Akhtari sagte: “Die Wirtschaftskrise in Europa und Amerika zeigt, dass die Politiken des Westens nicht erfolgreich waren und die Menschen des Westens suchen jetzt um eine neue Schule, mit der ihre Forderungen beantwortet werden können und davor hat der Westen eine große Angst, darum  versucht er ein falsches Bild des Islam zu zeigen.Herr Akhtari bedauerte: “ die zionistische Armee hat in den letzen 60 Jahren die gleichen Gewalthandlungen in Palästina angewendet, die in diesen Film gezeigt worden sind. In einem weiteren Teil seiner Rede kritisierte er die Behauptung der vollständigen Freiheit im Westen und sagte: “Weder Menschrechtsorganisationen noch die Menschen der ganzen Welt akzeptieren die Beleidigungen der religiösen Glauben der Menschen.   


پیام رهبر انقلاب به مسلمانان جهان به مناسبت حج 1441 / 2020
We are All Zakzaky
Nein Zum Jahrhundertsdeal