?>

Wirtschaftsabkommen zwischen China und Syrien

Wirtschaftsabkommen zwischen China und Syrien

China und Syrien haben ein Abkommen zur technischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit unterzeichnet.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Wie die syrische Zeitung Al-Watan am Sonntag berichtete, unterzeichneten der Leiter der syrischen Organisation für Planung und internationale Zusammenarbeit Emad al-Sabuni als Vertreter der syrischen Regierung und der chinesische Botschafter in Damaskus Feng Biao das Kooperationsabkommen im Beisein der Außenminister beider Länder.

Dabei wurde im Rahmen dieses Abkommens auch ein Dokument über eine erste Lebensmittelhilfslieferung von China nach Syrien vom Leiter der syrischen Hilfsorganisation Roter Halbmond Khalid Hobubati und Biao unterzeichnet.

Vor der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens trafen sich die Außenminister Chinas und Syriens, um politische und wirtschaftliche Fragen sowie die Zusammenarbeit in Themen von gemeinsamem Interesse zu erörtern.

Bei diesem Treffen bezeichnete der syrische Außenminister Faisal Mekdad den Kampf gegen den Terrorismus, wirtschaftliche Entwicklung, politische Koordinierung in den internationalen Gremien sowie die Ablehnung einseitiger Sanktionen gegen beide Länder als Schwerpunkte der bilateralen Kooperationen. Ferner bedankte er sich im Namen der syrischen Regierung und Nation bei China für seine Hilfe und Unterstützung in verschiedenen Bereichen.

Der chinesische Außenminister Wang Yi bekräftigte, dass China die Souveränität, die Unabhängigkeit und die territoriale Integrität Syriens respektiert. "Wir werden in der nächsten Phase eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Syrien und China erleben, was die Fähigkeiten beider Länder zur Konfrontation mit den bestehenden Herausforderungen stärkt", sagte Yi.

Der chinesische Außenminister traf am Samstag in Damaskus ein, um an der Vereidigung von Präsident Bashar al-Assad teilzunehmen. 

Es ist der erste Besuch eines hochrangigen chinesischen Politikers in Syrien seit dem Beginn des Kriegs der Terroirsten gegen die Bürger dieses Landes im Jahr 2011.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*