?>

UN fordern Tel Aviv auf bezüglich Ermordung von Abu Akleh zu antworten

UN fordern Tel Aviv auf bezüglich Ermordung von Abu Akleh zu antworten

Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte betonte die Notwendigkeit einer israelischen Untersuchung der Ermordung der Al-Jazeera-Reporterin im besetzten Palästina und forderte Tel Aviv auf, alle Zusammenhänge aufzuklären.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Am 11. Mai 2022 haben israelische Militärs die palästinensische Al-Jazeera-Journalistin Shireen Abu Akleh bei einem Angriff auf Jenin im Norden des Westjordanlandes aus einer Entfernung von 100 bis 150 Metern erschossen, obwohl sie durch ihre Weste deutlich als Presse-Mitarbeiterin gekennzeichnet war. Bei diesem Vorfall wurde auch Ali Al-Samoudi, der Produzent dieses Netzwerks, verletzt.

Die Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Michelle Bachelet, forderte das zionistische Regime am Montag auf, so schnell wie möglich den Grund und die Art und Weise der Ermordung der Al Jazeera-Reporterin Shireen Abu Akleh im besetzten Palästina zu erklären.

„Wir fordern Israel auf, eine strafrechtliche Untersuchung des Mordes an Shireen Abu Akleh einzuleiten“, sagte Bachlet zur Eröffnung der Sitzung des UN-Menschenrechtsrates.

„Israel muss alle Fälle solcher Tötungen untersuchen, die von seinen Streitkräften begangen wurden“, so die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte und bezog sich dabei implizit auf die Ermordung von Abu Akleh durch das zionistische Militär.

„Die Atmosphäre der Straflosigkeit (für Israelis) verstärkt die Gewalt in den besetzten palästinensischen Gebieten“, so die UN-Beamtin über die eskalierenden Gräueltaten und Angriffe zionistischer Siedler und Militärs auf Palästinenser.

Bachlets Bericht im Zusammenhang mit der Ermordung von Abu Akleh kommt zu einer Zeit, als das Büro der Washington Post im besetzten Al-Quds (Jerusalem) die israelischen Behauptungen zurückwies, dass man an der Ermordung der palästinensischen Al Jazeera-Journalistin nicht beteiligt gewesen sei.

Die Zionisten behaupteten, palästinensische Demonstranten hätten auf die Reporterin geschossen. Die Beweise zeigen jedoch, dass Abu Akleh von einem professionellen Scharfschützen des zionistischen Regimes erschossen wurde.

Laut der Washington Post im besetzten Al-Quds (Jerusalem) zeigen alle Beweise, dass die israelische Position zur Art und Weise der Ermordung von Abu Akleh falsch ist.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*