?>

Taliban: Chef der Terrorgruppe IS in Afghanistan getötet

Taliban: Chef der Terrorgruppe IS in Afghanistan getötet

Die Taliban haben bekannt gegeben, dass Abu Omar Khorasani, der Anführer der Terrorgruppe IS in Afghanistan, getötet wurde.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Khorasani hatte Berichten zufolge im April 2017 die Nachfolge von Scheich Abdul Haseeb Logari nach seiner Ermordung angetreten.

Nachdem die Taliban am 15. August die afghanische Hauptstadt Kabul erobert hatten, wurden widersprüchliche Berichte über sein Schicksal veröffentlicht, von denen einige darauf hindeuteten, dass Khorasani zusammen mit Tausenden anderen Gefangenen freigelassen wurde, während andere sagten, er sei von den Taliban getötet worden.

In einem Bericht vom 26. August sagte das Wall Street Journal, die Taliban hätten den Militanten und acht weitere Mitglieder seiner Terrorgruppe getötet, nachdem sie Kabul und sein Gefängnis in der Vorwoche unter ihre Kontrolle gebracht hatten.

Am Samstag bestätigten die Taliban, dass Khorasani erschossen wurde, berichtete der libanesische Fernsehsender al-Mayadeen.

Laut Wall Street Journal sagte Khorasani, er habe Nangarhar letztes Jahr verlassen, als die Überreste von IS-Kämpfern in Afghanistan zerstreut wurden. Er wurde im Mai 2020 von US-amerikanischen und afghanischen Streitkräften in einem Haus außerhalb von Kabul festgenommen.

Ein Richter habe ihn zum Tode und 800 Jahren Gefängnis verurteilt, sagte er. Aber die Taliban haben ihn zuerst erwischt.

Die IS-Terrormiliz hat in Ost- und Nordafghanistan Fuß gefasst, insbesondere in Nangarhar, das als seine Basis in dem kriegszerrütteten Land gilt. Sie hat sich kürzlich zu mehreren Anschlägen gegen die Taliban bekannt.

Nach der Entscheidung von Präsident Joe Biden, die US-Streitkräfte vollständig aus Afghanistan abzuziehen, brach die afghanische Regierung schnell zusammen und die Taliban übernahmen die Kontrolle über das gesamte Land.

Anfang September kündigten die Taliban die Bildung einer Übergangsregierung an.

Bevor die Vereinigten Staaten nach den Anschlägen vom 11. September 2001 unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung in das Land einmarschierten und 2001 die von den Taliban geführte Regierung stürzten, hatte die Gruppe Afghanistan von 1996 bis 2001 regiert.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*