?>

Sudan-Konflikt: Arabische Liga bemüht sich um Vermittlung

Sudan-Konflikt: Arabische Liga bemüht sich um Vermittlung

Eine Delegation der Arabischen Liga (AL) ist in die sudanesische Hauptstadt Khartum gereist, um die Krise in diesem Land zu beenden.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Ahmed Abul Gheit, Generalsekretär der Arabischen Liga, schickte eine Delegation unter der Leitung seines Stellvertreters Hesam Zaki nach Khartum.

Ein Mitarbeiter des Sekretariats der Arabischen Liga sagte, die Delegation sei am Samstagabend nach Khartum gereist, um sich mit sudanesischen Verantwortungsträgern zu treffen.

Ziel des Besuchs der Delegation in Khartum sei der Versuch, die aktuelle politische Krise des Sudan auf der Grundlage des unterzeichneten Abkommens und der Erfüllung der Forderungen der Bevölkerung dieses Landes zu überwinden.

Im Sudan gibt es inzwischen eine vorsichtige Bewegung - wohl auch nach Telefonaten von US-Außenminister Antony Blinken und UN-Generalsekretär Antonio Guterres mit dem Putschgeneral.

Das Militär hatte vor anderthalb Wochen nach wochenlangen Spannungen die Macht in dem nordostafrikanischen Land übernommen, die bis dahin eingesetzte Übergangsregierung entmachtet und international Protest und Empörung ausgelöst.

Sudans oberster General Abdel Fattah al-Burhan verhängte einen Ausnahmezustand in dem ostafrikanischen Land mit rund 44 Millionen Einwohnern. Der bisherige Regierungschef Abdalla Hamdok und andere zivile Mitglieder seiner Regierung sollen zeitweise in der Residenz Al-Burhans festgehalten worden sein. Mittlerweile seien er und seine Frau in ihr Haus zurückgebracht worden.

Der Sudan wurde fast 30 Jahre lang von Omar al-Baschir regiert. Im April 2019 wurde der Langzeitmachthaber dann nach Massenprotesten und einem Militärputsch aus dem Amt getrieben. Daraufhin einigten sich das Militär und die zivile Opposition auf eine gemeinsame Übergangsregierung, die den Weg zu Wahlen ebnen sollte.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*