?>

Russland plant keine Schließung seiner Botschaften in Europa

Russland plant keine Schließung seiner Botschaften in Europa

Als Reaktion auf Gerüchte über eine mögliche Schließung russischer Botschaften in Europa sagte der stellvertretende russische Außenminister: „Die Schließung diplomatischer Vertretungen gehört nicht zu unseren Gepflogenheiten."

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , In einem Interview mit RIA Novosti teilte Alexander Grushko am Montag mit, Moskau habe nicht die Absicht, als Reaktion auf die westlichen Feindseligkeiten und die Verschärfung der anti-russischen Sanktionen, seine Botschaften in Europa zu schließen.

„Wir haben keine solchen Gepflogenheiten, weil wir glauben, dass die Arbeit diplomatischer Missionen sehr wichtig ist“, fügte er hinzu.

Am Montag wurde der russische Botschafter in Polen während der Gedenkfeier an den Sieg Moskaus über Nazideutschland und die im Zweiten Weltkrieg gefallenen russischen Soldaten, von Demonstranten mit roter Farbe beschmiert, als Symbol für die getöteten Ukrainer durch die russischen Angriffe im Nachbarland. Als Reaktion darauf veröffentlichte das russische Außenministerium eine heftige Protestnote.

Die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen haben sich weiter verschlechtert, seit Moskau im Februar eine sogenannte "militärische Sonderoperation" in der Ukraine begonnen hat.

Trotz der Ausweisung einer Reihe russischer Diplomaten aus europäischen Ländern übt der Kreml weiterhin Zurückhaltung bei der Abberufung seiner Botschafter aus Europa und der Ausweisung westlicher Diplomaten.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*