?>

Russland: Pentagon und US-Organisationen finanzieren militärische Biolabore in Ukraine

Russland: Pentagon und US-Organisationen finanzieren militärische Biolabore in Ukraine

Ein russischer Ermittler sagte, dass das Pentagon und andere US-Organisationen in der Ukraine militärische Biolabore für den Bau von Massenvernichtungswaffen finanziert hätten.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Alexander Bastrykin, der Leiter des russischen Untersuchungsausschusses der Generalstaatsanwaltschaft, sagte am Dienstag dem staatlichen Sender RT, dass sein Team Fortschritte bei einer strafrechtlichen Untersuchung des vermutlich vom Pentagon finanzierten Biowaffenprogramms in der Ukraine mache.

"Die Analyse der erhaltenen Dokumente ermöglichte es uns, die an den militärisch-biologischen Aktivitäten in der Ukraine beteiligten Personen, einschließlich Vertreter des US-Verteidigungsministeriums und damit verbundener amerikanischer Unternehmen, zu identifizieren", behauptete Bastrykin.

Der russische Ermittler sagte weiter, die USA hätten seit 2005 mehr als 224 Millionen Dollar für biologische Programme in der Ukraine ausgegeben.

Er fügte hinzu, dass ausländische Hilfen zur Ausstattung und Modernisierung von rund 30 Forschungszentren verwendet worden seien, die vom ukrainischen Verteidigungs-, Gesundheits- und Landwirtschaftsministerium verwaltet würden.

"Die Ergebnisse dieser Forschungen wurden vor Beginn der speziellen Militäroperation [Russlands] in das von Kiew kontrollierte Gebiet herausgegeben", sagte Bastrykin mit Hinweis auf die russische Militäroffensive gegen die Ukraine.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am 24. Februar 2022 eine "militärische Sonderoperation" in der Ukraine angeordnet.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*