?>

Rohani fordert EU auf, angemessene Rolle bei der Bekämpfung des US-Unilateralismus zu spielen

Rohani fordert EU auf, angemessene Rolle bei der Bekämpfung des US-Unilateralismus zu spielen

Der iranische Präsident hat die EU als einen wichtigen Akteur auf internationaler Ebene bezeichnet, die ihre angemessene Rolle bei der Bekämpfung des US-Unilateralismus spielen soll.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Hassan Rohani betonte am Donnerstag bei einem Telefonat mit dem Präsidenten des Europäischen Rates Charles Michel die Rolle des Rates bei der Bestimmung einer allgemeinen politischen Orientierung. 

Rohani sah den Gemeinsamen umfassenden Aktionsplan (JCPOA/Atomabkommen) als die wichtigste Errungenschaft der multilateralen Diplomatie an und sagte: "Wir dürfen nicht zulassen, dass diese große Errungenschaft leicht verloren geht".

Der EU-Außenbeauftragte als JCPOA-Koordinator könne seine Rolle bei der Planung weiterer Schritte spielen, hob der iranische Präsident hervor.

Rohani forderte bei diesem Telefongespräch die Bekämpfung des Terrorismus und Extremismus, zwei große Probleme, in der Region und auf der Welt und sagte: "Angesichts der jüngsten Entwicklungen auf internationaler Ebene und der Entstehung neuer Bedingungen für den Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den Ländern müssen wir versuchen, das Niveau der Beziehungen zwischen Iran und der EU wieder auf seinen ursprünglichen Platz zu bringen".

Der iranische Präsident erklärte zudem seine Besorgnis über die Wiederbelebung der IS-Terrormiliz in der Region nach der Ermordung des Generals Qassem Soleimani und sagte, die Präsenz der ausländischen Soldaten in der Region verschärfe die Spannungen. 

Er sprach sich außerdem für die Herstellung von Sicherheit, Frieden und Stabilität in der Region, durch die regionalen Länder aus.

Der Präsident des Europäischen Rates wies bei diesem Telefonat auf die Stellung Europas gegenüber dem Atomabkommen nach dem einseitigen Ausstieg der USA aus dem Deal hin und bekräftigte die Notwendigkeit der Bewahrung und Umsetzung des internationalen Abkommens.

"Angesichts der neu entstehenden Situation auf internationaler Ebene und des Regierungswechsels in den USA müssen wir die Gelegenheit nutzen, das JCPOA aufrechtzuerhalten und vollständig umzusetzen. Die EU wird dabei aufch eine Rolle spielen", fügte Michel hinzu.

Mit Hinweis auf die durch die US-Wirtschaftssanktionen gegen Iran verursachten Probleme betonte der Präsident des Europäischen Rates, Iran sollte auch die wirtschaftlichen Vorteile des JCPOA genießen können.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

پیام رهبر انقلاب به مسلمانان جهان به مناسبت حج 1441 / 2020
We are All Zakzaky
Nein Zum Jahrhundertsdeal