?>

Raisi: Iran unterstützt Unabhängigkeit und Etablierung der Volksherrschaft im Irak

Raisi: Iran unterstützt Unabhängigkeit und Etablierung der Volksherrschaft im Irak

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi und der irakische Premierminister Mustafa al-Kazemi haben am Mittwochabend bei einem Telefonat bilaterale und regionale Fragen erörtert.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Die prinzipielle und feste Haltung Irans sei, die Unabhängigkeit, Sicherheit und Etablierung einer Volksherrschaft im Irak zu unterstützen, sagte Raisi bei diesem Telefongespräch.

Iran habe dem Volk und der Regierung des Irak immer zur Seite gestanden, betonte er.

Mit Hinweis auf langjährige und enge Beziehungen zum Irak hob der iranische Präsident hervor, Einheit im Irak sei ein strategisches Thema, was nicht gefährdet werden dürfe.

"Die Feinde der regionalen Länder wollen nicht die Sicherheit, Stabilität und den Fortschritt des irakischen Volkes, sondern verfolgen ihre eigenen bösartigen Ziele. Daher müssen alle gegen solche Verschwörungen wachsam sein", fügte Raisi hinzu.

Er sah die Nutzung aller Kapazitäten für die Herstellung von Ruhe und Stabilität im Irak als erforderlich an und erklärte: "Wir betrachten die Wahlen als eine wichtige Errungenschaft für die Herrschaft des irakischen Volkes über sein Schicksal und haben immer betont, dass das Schicksal der Völker nur durch Wahlen bestimmt werden sollte. In diesem Zusammenhang unterstützen wir die legale und transparente Lösung von Unklarheiten durch politische Prozesse".

Der irakische Premierminister dankte bei diesem Telefonat der Islamischen Republik wegen ihrer Unterstützungen für das Volk und die Regierung des Irak und sagte, die Politik der Irans gegenüber dem Irak basiere immer auf die Herstellung und Bewahrung von Stabilität und Sicherheit in diesem Land.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*