?>

Raisi fordert Widerstand gegen Angriffe des zionistischen Regimes auf Palästinenser

Raisi fordert Widerstand gegen Angriffe des zionistischen Regimes auf Palästinenser

Bei einem Telefongespräch mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat der iranische Präsident Ebrahim Raisi am Montag die jüngsten Ereignisse in den besetzten palästinensischen Gebieten als inakzeptabel bezeichnet.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Bei diesem Telefongespräch sagte Raisi: „Es ist notwendig zu versuchen, die unmenschlichen Angriffe des zionistischen Regimes auf das palästinensische Volk mit Hilfe der islamischen Länder und unter Nutzung verschiedener internationaler Kapazitäten, zu stoppen.“

Während er dem Volk und der Regierung des befreundeten Nachbarlandes Türkei zum Fest des Fastenbrechens, Eid al-Fitr, gratulierte, sagte der iranische Präsident: „Die Politik der Islamischen Republik besteht darin, umfassende Beziehungen insbesondere zu den Ländern der Region signifikant zu fördern."

Der türkische Präsident gratulierte ebenfalls dem iranischen Volk und seiner Regierung zu Eid al-Fitr und äußerte die Hoffnung, dass Eid al-Fitr eine Quelle der Gesundheit, des Wohlstands und des Glücks für die gesamte islamische Welt sein werde.

Der türkische Präsident brachte seinen Wunsch zum Ausdruck, Teheran zu besuchen, und fügte hinzu: „Die Türkei ist daran interessiert, regionale und internationale Entwicklungen zu erörtern und die bilateralen und internationalen Beziehungen zu koordinieren, insbesondere auch daran, den Handel mit der Islamischen Republik Iran zu steigern.“

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*