?>

Parlamentswahlen im Libanon begonnen

Parlamentswahlen im Libanon begonnen

Die schicksalhaften Parlamentswahlen im Libanon haben vor wenigen Minuten begonnen. Die Kandidaten ringen um 128 Sitze über eine Amtszeit von vier Jahren.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Heute, am Sonntag den 15. Mai, gehen die Libanesen an die Wahlurnen, um das politische Schicksal ihres Landes für die nächsten vier Jahre zu bestimmen. Libanesen wählen alle vier Jahre 128 Abgeordnete ins Parlament, das zu gleichen Teilen aus Muslimen und Christen besteht.

3.967.507 Personen sind in dieser Wahlperiode wahlberechtigt.

Die erste Runde der Wahlen fand vom 6. bis 8. Mai für im Ausland lebende Libanesen statt, und nach den neuesten Statistiken gingen 60 % der Wahlberechtigten zur Wahl.

Insgesamt 103 Listen werden für das libanesische Parlament antreten, verglichen mit nur 77 bei den Wahlen 2018.

Angesichts einer schweren Wirtschafts- und Finanzkrise hoffen vor allem viele jüngere Wähler auf einen Sieg regierungskritischer Kandidaten. Doch gelten die Chancen auf einen größeren Wandel wegen des Wahlsystems als gering.

Nach UNO-Angaben leben rund drei Viertel der Bevölkerung unter der Armutsgrenze. Im Alltag kämpfen die Menschen mit Mangelversorgung.

Das politische System des Libanon ist bestimmt durch ein fragiles Gleichgewicht der Konfessionen. Präsident ist immer ein Christ, Premierminister ein Sunnit und Parlamentspräsident ein Schiit.

Erste vorläufige Ergebnisse könnte es heute Abend geben.

Der libanesische Innenminister Bassam Mawlawii erklärte, dass die Wahlergebnisse so bald wie möglich bekannt gegeben werden. Er bestätigte, dass „die Sicherheitskräfte bereit sind, die Sicherheit der Wahlen zu gewährleisten“, und dass 80.000 Sicherheitskräfte anwesend sind, um die Wahlen zu schützen.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*