?>

Massive Verletzung der Kinderrechte durch das zionistische Regime

Massive Verletzung der Kinderrechte durch das zionistische Regime

Seit Jahresbeginn hat das zionistische Regime 1149 palästinensische Kinder verhaftet. Zwei Drittel von ihnen wurden körperlich gefoltert.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte am 20. November veröffentlichte der Club der Palästinensischen Gefangenen einen Bericht, wie Al Jazeera berichtete.

Das zionistische Regime verhaftete von Anfang 2021 bis Oktober des laufenden Jahres mehr als 1149 Kinder und Teeneger.

Laut dem Bericht befinden sich zur Zeit 160 palästinensische Minderjährige in den Gefängnissen des Besatzungsregimes.

Seit Ausbruch der zweiten Intifada (Ende September 2000) haben israelische Streitkräfte circa 19000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren festgenommen.

Die Statistiken und Äusserungen von gefangenen Kindern besagen, dass zwei Drittel von Kindern körperlich gefoltert worden sind. Alle gefangenen Kinder sind psychischer Folter unterzogen. 

Der 20. November ist der internationale Tag der Kinder und Kinderrechte.

Manche Länder feiern den Weltkindertag am 20. Novebmer.

Dieser Internationale Tag der Kinderrechte ist vom Internationalen Kindertag am 1. Juni, dem Jahrestag der Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder von 1925, zu unterscheiden. Der 20. November ist der Jahrestag der Erklärung der Kinderrechte im Jahr 1989 durch die Vereinten Nationen. Deutschland feiert den Weltkindertag jedes Jahr am 20. September, ebenso wie Österreich. In Deutschland werden alle drei Tage zu Ehren des Kindes wahrgenommen.

Die Idee, durch einen Gedenktag die Rechte der Kinder auf der Welt zu ehren, besteht etwa seit der UN-Kinderrechtskonvention. Demnach haben Kinder das Recht auf Schutz, Fürsorge, freie Meinungsäußerung und deren Berücksichtigung.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*