?>

Kreml: Israelische Söldner kämpfen für Ukraine gegen Russland

Kreml: Israelische Söldner kämpfen für Ukraine gegen Russland

Der Kreml hat behauptet, dass israelische Söldner in den letzten Monaten an der Seite ukrainischer Truppen gegen Russland gekämpft hätten.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Die Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Zakharova sagte am Mittwoch in einem Interview mit Radio Sputnik, die militanten Israelis seien neben dem rechtsextremen ukrainischen Asow-Regiment auf dem Feld aktiv.

"Israelische Söldner stehen praktisch Schulter an Schulter mit Asow-Kämpfern in der Ukraine", so Zakharova weiter.

Asow wurde 2014 bekannt, als seine rechtsextremen Aktivisten zu Waffen griffen, um gegen pro-russische Separatisten im Donbass in der Ostukarine zu kämpfen. Ihre Mitglieder sind jetzt Teil der ukrainischen Streitkräfte in der Hafenstadt Mariupol.

Russland betrachtet die Asow-Mitglieder als "Faschisten" und "Nazis".

In dem Gespräch mit dem italienischen TV-Kanal "Rete4" verglich am 1. Mai der russische Außenminister Sergej Lawrow unter anderem den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj mit Adolf Hitler.

Lawrow sagte: Häufig werde gefragt, "wie kann es eine Nazifizierung geben, wenn er (der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj) Jude ist? Ich kann mich irren. Aber Adolf Hitler hatte auch jüdisches Blut. Das heißt überhaupt nichts. Das weise jüdische Volk sagt, dass die eifrigsten Antisemiten in der Regel Juden sind".

Am Dienstag teilte das russische Außenministerium auch mit, die "jüdische Herkunft des Präsidenten (Zelensky) sei keine Garantie für den Schutz vor grassierendem Neonazismus im Land".

Der Ministerpräsident des israelischen Regimes Naftali Bennett hat den Nazi-Vergleich verurteilt. "Seine Äußerungen sind unwahr, und sie dienen einem falschen Zweck", sagte Bennett am Montag nach Angaben seines Büros.

Im April beschuldigte der Außenminister des israelischen Regimes Yair Lapid Russland, Kriegsverbrechen in der Ukraine begangen zu haben. Moskau schlug zurück und beschuldigte Tel Aviv, die Ukraine-Frage zu benutzen, um die globale Aufmerksamkeit von seiner Aggression gegen die Palästinenser "abzulenken". 

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*