?>

Konsultationen zwischen Iraks Ministerpräsident und US-Delegation über Truppenabzug

Konsultationen zwischen Iraks Ministerpräsident und US-Delegation über Truppenabzug

Der irakische Premierminister hat gestern (Donnerstag) bei einem Treffen mit einer hochrangigen US-Delegation in Bagdad über den Abzug der Kampftruppen aus seinem Land gesprochen.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Nach Angaben der irakischen Nachrichtenagentur „Nass News“ hat sich der irakische Premierminister "Mustafa Al-Kazeimi" am Donnerstag mit "Brett McGurk", dem Koordinator des Weißen Hauses für den Nahen Osten und Nordafrika, getroffen.

Das Informationsbüro des irakischen Premierministers teilte in einer Erklärung mit, dass beide Seiten die Koordination und gemeinsame Zusammenarbeit in allen Bereichen erörtert und den Weg für eine neue Runde strategischer Gespräche geebnet hätten.

Bei diesem Treffen wurden die Mechanismen des Abzugs der Kampftruppen aus dem irakischen Territorium und der Eintritt in eine neue Phase der strategischen Zusammenarbeit zwischen Bagdad und Washington besprochen.

Das Informationsbüro des irakischen Premierministers teilte außerdem mit, beide Seiten hätten auch über den Ausbau der wirtschaftlichen, kulturellen und handelspolitischen Zusammenarbeit sowie Kooperationen im Gesundheitsbereich diskutiert.

US-amerikanische und irakische Regierungsvertreter hatten zuvor erklärt, amerikanische Militärmissionen seien auf die Ausbildung und Beratung der irakischen Streitkräfte beschränkt worden, was allerdings von den irakischen Widerstandsgruppen stark angezweifelt wird. Diese weisen auf die Einreise amerikanischer Unterstützungskonvois in das Land und die Beteiligung der US-Streitkräfte an irakischen Militäroperationen hin und betonen, dass dieser Schritt keinesfalls auf eine Reduzierung der amerikanischen Militärmissionen in ihrem Land hindeute.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*