Iran

Bau von Notunterkünften für Erdbebenopfer in Westiran hat begonnen

Bau von Notunterkünften für Erdbebenopfer in Westiran hat begonnen

Laut dem iranischen Innenminister hat man in den Erdbebengebieten in Kermanschah mit dem Bau von Notunterkünften begonnen.

Dies gab Abdulreza Rahman Fazli am Samstag nach einer Sitzung mit dem Krisenstab in Teheran bekannt. Er sagte: "Die Wohnbaugenossenschaft der Islamischen Revolution wird innerhalb eines Monats mit dem Bau von dauerhaften Wohneinheiten beginnen."

Das endgültige Datum für den Bau der vorläufigen Unterkünfte soll am Dienstag bekannt geben werden, so Rahman Fazli.

Der iranische Innenminister betonte ferner, aufgrund einer Einigung zwischen der Wohnbaugenossenschaft der Islamischen Revolution und dem Khatam-ol Anbia-Hauptquartier der Revolutionsgarde wird die Errichtung von Wohneinheiten in den Dörfern von diesem Hauptquartier erfolgen.

Ein Erdbeben der Stärke 7.3 auf der Richterskala hat am Sonntagabend verschiedene Regionen im Westiran erschüttert. 436 Menschen kamen dabei ums Leben und 10.203 weitere wurden verletzt.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

پیام رهبر انقلاب به مسلمانان جهان به مناسبت حج 1440 / 2019
We are All Zakzaky