?>

Iran verurteilt Terror-Bezeichnung der Hamas durch Großbritannien und fordert Referendum in Palästina

Iran verurteilt Terror-Bezeichnung der Hamas durch Großbritannien und fordert Referendum in Palästina

Irans Außenminister Hossein Amir-Abdollahian hat erklärt, ein Referendum unter Beteiligung der Ureinwohner Palästinas (Muslime, Juden und Christen) sei die einzige politische Lösung für die Palästinenserfrage.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, In einem Post auf Instagram verurteilte Amir-Abdollahian am Samstag die Entscheidung der britischen Regierung, die Hamas als Terrororganisation zu bezeichnen.

„Die Rechte des palästinensischen Volkes können nicht durch eine Verzerrung der Realitäten verletzt werden“, sagte er.

Die britische Regierung hat angekündigt, die Hamas als „terroristische Organisation“ zu bezeichnen und gemeinsam mit den Vereinigten Staaten, Kanada und der Europäischen Union die im Gazastreifen ansässige palästinensische Widerstandsgruppe, die eine bedeutende Rolle bei der Verteidigung der palästinensischen Rechte gegen häufige Aggressionshandlungen des israelischen Regimes spielt, vollständig zu verbieten.

London hat seit 2001 den militärischen Flügel der Gruppe, bekannt als die Izz-ad-Din-al-Qassam-Brigaden, in ganz Großbritannien verboten, aber es ist das erste Mal, dass die britische Regierung den politischen Flügel der Hamas verbietet.

Am Freitag zuvor hatte die britische Innenministerin Priti Patel getwittert, sie habe „die Hamas in ihrer Gesamtheit verboten“ und sagte, es gebe keinen Unterschied zwischen dem militärischen und dem politischen Flügel der Gruppe.

Nach der Zustimmung des Parlaments, die innerhalb einer Woche erwartet wird, würde das Verbot gemäß dem britischen Terrorismusgesetz von 2000 es im gesamten Vereinigten Königreich illegal machen, Mitglied der Hamas zu sein, die Widerstandsbewegung zu unterstützen, sich mit Hamas-Mitgliedern zu treffen, seine Flagge zu zeigen oder sogar Kleidung zu tragen, die die Unterstützung der Gruppe signalisiert.

Unterstützern droht eine Geldstrafe oder maximal 14 Jahre Gefängnis.

Die 1987 gegründete Hamas ist die größte palästinensische Widerstandsbewegung. Seit 2007 regiert es den belagerten Gazastreifen und hat seitdem den verarmten Küstenstreifen gegen vier große israelische Kriege verteidigt, darunter den jüngsten elftägigen Konflikt, der im Mai mit einem von Ägypten vermittelten Waffenstillstand endete.

Im November 2017 wurde bekannt, dass Patel während eines privaten Urlaubs in Israel im August desselben Jahres nicht genehmigte Treffen mit israelischen Beamten, darunter dem damaligen israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, hatte, ohne es dem Auswärtigen Amt mitzuteilen. Die Enthüllung zwang sie, als britische internationale Entwicklungsministerin zurückzutreten, weil sie gegen den Ministerkodex verstoßen hatte.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*