?>

Iran verlängert Flugverbot für Reisen von und nach Großbritannien bis zum 10. März

Iran verlängert Flugverbot für Reisen von und nach Großbritannien bis zum 10. März

Iran hat das Flugverbot für Reisen von und nach Großbritannien um weitere drei Wochen verlängert, um eine weitere Ausbreitung der neuen Coronavirus-Variante in Iran zu verhindern.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Der Sprecher der iranischen Zivilluftfahrtbehörde Mohammad Hassan Zibakhsh sagte am Mittwoch, dass das Verbot Anfang März zum vierten Mal verlängert werden könnte, wenn die Anzahl der Infektionen mit der mutierten Form des Coronavirus in Iran ansteige.

"Angesichts des bevorstehenden Höhepunkts der britischen Vaiante des Coronavirus ist es sehr wahrscheinlich, dass das Reiseverbot von und nach Großbritannien am 10. März erneut verlängert wird", sagte Zibakhsh.

Das Flugverbot für Reisen von und nach Großbritannien wurde erstmals Ende Dezember erlassen, als Berichte zeigten, dass in diesem Land eine infektiösere Variante des Coronavirus entdeckt worden war.

Die iranischen Behörden sagen, dass Passagiere, die aus Großbritannien über andere Länder nach Iran kommen, ausgewiesen werden.

Der iranische Gesundheitsminister Saied Namaki hatte Anfang dieser Woche gewarnt, dass eine vierte Welle der Krankheit mit der neuen Variante des Virus sich rasch in Iran ausbreiten würde, wenn die derzeitigen Beschränkungen für Versammlungen und Verkehr im Vorfeld des persischen Neujahrs am 21. März gelockert würden.

Die Gesundheitsbehörden in der südwestlichen Provinz Khuzestan bestätigten am Mittwoch, dass die britische Variante des Virus sich in drei Städten, Shadegan, Abadan und Khorramshahr, verbreite.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

پیام رهبر انقلاب به مسلمانان جهان به مناسبت حج 1441 / 2020
We are All Zakzaky
Nein Zum Jahrhundertsdeal