?>

Iran: US-Regierung ist für jede Verzögerung bei Freilassung von Gefangenen verantwortlich

Iran: US-Regierung ist für jede Verzögerung bei Freilassung von Gefangenen verantwortlich

Die Regierung der Islamischen Republik Iran betonte, dass die US-Regierung für jede Verzögerung beim Gefangenenaustausch verantwortlich sei.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Ali Rabiei, der Sprecher der iranischen Regierung, sagte am Dienstag zur jüngsten Situation des Austauschs von 10 Gefangenen zwischen Iran und den USA: "Die Islamische Republik Iran hat in den letzten Jahren immer wieder ihre Bereitschaft zum Gefangenenaustausch mit dem Ziel erklärt, die Menschenwürde der Häftlinge und ihrer Familien zu wahren."

Rabiei fügte hinzu: "Die Erklärung zur Bereitschaft Irans ist nicht auf die Regierung des aktuellen US-Präsidenten Joe Biden beschränkt gewesen, und wenn so etwas bis heute nicht passiert ist, dann deshalb, weil die vorherige und die aktuelle US-Regierung nicht bereit waren."

Der Sprecher der iranischen Regierung sagte auch: "Es scheint, dass die US-Regierung entgegen den getroffenen Vereinbarungen und aus Gründen, die für Iran nicht nachvollziehbar und inakzeptabel sind, die Freilassung von Gefangenen mit den JCPOA-Gesprächen verknüpft hat, was aus Sicht Teherans unnötig und unbegründet ist."

"Wir ermutigen die US-Regierung, sich derart unkonstruktive Ansätze zu sparen und mehr auf die Menschenrechte von Gefangenen als auf aktuelle politische Themen zu achten", ergänzte er.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*