?>

Iran hebt nächtliches Verkehrsverbot auf

Iran hebt nächtliches Verkehrsverbot auf

Auf Anweisung des Präsidenten der Islamischen Republik ist das nächtliche Verkehrsverbot in allen iranischen Städten aufgehoben worden.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Der Präsident sagte, das Hauptanliegen der Regierung sei es, das Leben der Menschen zu schützen, und fügte hinzu: „Aufgrund der allgemeinen Impfung soll das Nachtverkehrsverbot in Städten aufgehoben werden.“

Ayatollah Seyyed Ebrahim Raisi erklärte am Samstag beim Treffen des Nationalen Stabs gegen Corona: „Das Personal des Gesundheitswesens steht an vorderster Front im Kampf gegen das Corona-Virus, und Probleme können überwunden werden, indem dieser Geist beibehalten und gestärkt wird.“

„Das Hauptanliegen und die Priorität der Regierung ist es, das Leben der Menschen zu schützen, und wir werden diesen Weg energisch fortsetzen, bis wir die gewünschten Bedingungen erreicht haben“, so der Präsident.

Raisi bezeichnete die Ernsthaftigkeit bei der Kontrolle des Verkehrs an den Landesgrenzen als wichtig und hob hervor: „Das Innenministerium und das Gesundheitsministerium haben die Pflicht, den grenzüberschreitenden Personenverkehr mit Sensibilität und Ernsthaftigkeit zu kontrollieren.“

Es sei wichtig intelligente Kontrollen fortzusetzen, um den Covid-19-Ausbruch unter Kontrolle zu bekommen, sagte er und erklärte: „Mit der Ausweitung intelligenter Kontrollen können die bisherigen Einschränkungen reduziert werden.“

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*