?>

Irak: Mindestens 30 Tote bei Explosion in Sadr City

Irak: Mindestens 30 Tote bei Explosion in Sadr City

Bei einer Explosion im Stadtteil Sadr City der irakischen Hauptstadt Badad am Montagabend sind mindestens 30 Menschen getötet und 70 weitere verletzt worden.

DWie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, ie Zahlen wurden vom Fernsehsender Al Jazeera unter Berufung auf irakische Medien bekannt gegeben.

Der Telegram-Kanal der irakischen "Al-Najba"-Bewegung berichtete, die Explosion habe sich am Montagabend auf einem wegen des bevorstehenden Opferfestes stark belebten Markt im Stadtteil Sadr City ereignet.

Der irakische Sender Sabereen News berichtete ebenfalls, dass auf dem Markt in Sadr City ein Sprengsatz explodiert sei.

Die Terrorgruppe IS bekannte sich zu der Explosion im Nordosten der irakischen Hauptstadt Bagdad.

Nach der Explosion ordnete der irakische Ministerpräsident Mustafa al-Kazimi die Festnahme des für das Gebiet zuständigen Polizeichefs und eine Untersuchung des Angriffs an.

Al-Kazimi ordnete am heutigen Dienstag nach einer außerordentlichen Kabinettssitzung nach dem Anschlag auch die Neuverteilung der Verantwortlichkeiten und Befugnisse der Sicherheitskräfte in Bagdad an.

Trotz der Niederlage der IS-Terrormiliz im Irak sind noch immer Mitglieder dieser Terrorgruppe in verschiedenen Teilen des Landes präsent und verüben vereinzelt Terroranschläge.

Die libanesische Widerstandsbewegung Hisbollah verurteilte den Terroranschlag in der irakischen Hauptstadt, der am Vorabend des Opferfestes und am Tag von Arafat gegen unschuldige irakische Bürger gerichtet war. Die Hisbollah betonte in einer Erklärung am heutigen Dienstag, dass die Einheit der Iraker eine entscheidende Antwort auf dieses Verbrechen sei.

In der Erklärung der Hisbollah heißt es, dass diese feige Tat eine Rückkehr zur Politik von Mord und Verbrechen der takfiristischen und terroristischen Organisationen sowie ihrer internationalen und regionalen Unterstützer sei, die dem irakischen Volk nur Schaden zufüge.

Die Hisbollah betonte auch, dass die Einheit des irakischen Volkes und seine unermüdlichen Anstrengungen, gegen die Verbrecher vorzugehen und sie zu beseitigen, eine entscheidende Antwort auf derartige Verbrechen und Verschwörungen sein werden.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*