?>

Ehemaliger US-Außenminister: USA hätten JCPOA nie beitreten sollen

Ehemaliger US-Außenminister: USA hätten JCPOA nie beitreten sollen

Der ehemalige US-Außenminister Mike Pompeo hat sich erneut gegen Iran und den Gemeinsamen umfassenden Aktionsplan (JCPOA) geäußert.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Pompeo sagte am Mittwoch in einem Interview mit der zionistischen Zeitung "Jerusalem Post", die USA hätten nie dem JCPOA beitreten dürfen.

Pompeo forderte die US-Regierung unter Joe Biden auf, nicht zum Atomabkommen mit Iran zurückzukehren.

Der ehemalige US-Außenminister erhob zudem Anschuldigungen gegen Iran und bezeichnete die Rückkehr Washingtons zum JCPOA als eine dumme Maßnahme.

Pompeo war ein Drahtzieher der sogenannten Politik des "maximalen Drucks" auf Iran, die nach dem US-Ausstieg aus dem JCPOA im Mai 2018 auf die Tagesordnung der Regierung unter Donald Trump gesetzt wurde, mit dem erklärten Ziel, Teheran zu zwingen ein neues Abkommen auszuhandeln. 

Trumps "maximaler Druck" wurde jedoch mit der iranischen "maximalen Widerstands"-Politik entgegnet, die Sparmaßnahmen zur Bewältigung des wirtschaftlichen Drucks sowie Reduzierung der Verpflichtungen Teherans im Rahmen des JCPOA umfasst.

Die Ära von Donald Trump endete am 20. Januar 2021, während seine Politik des maximalen Drucks und des wirtschaftlichen Terrorismus vollkommen scheiterte. In den USA wurde er wegen seiner fehlenden Strategie gegenüber Teheran, Zuspitzung der Spannungen mit Iran, Abschwächung der Effektivität von Sanktionen durch deren übertriebener Nutzung und der Fortschritte des iranischen Atomprogramms während seiner Amtszeit im Weißen Haus kritisiert.

Die Biden-Regierung hat zugegeben, dass Trumps Druckkampagne gegen Iran gescheitert ist, hat sich jedoch bisher geweigert, diese Politik aufzugeben.

Iran hat jedoch mehrfach betont, dass die USA zuerst alle unter der Trump-Regierung verhängten Sanktionen aufheben müssen, bevor die Islamische Republik ihre Abhilfemaßnahmen aus dem Atomabkommen wieder vollständig rückgängig macht.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*