?>

Dänemark wirft Russland, China und Iran "Verstärkung von Geheimdienstsaktivitäten" vor

Dänemark wirft Russland, China und Iran

Der dänische Sicherheits- und Nachrichtendienst hat neue Vorwürfe gegen Russland, China und Iran erhoben.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Die Bedrohung Dänemarks habe in den letzten Jahren durch ausländische Geheimdienstaktivitäten, darunter Russlands, Chinas und Irans, zugenommen, behauptete der dänische Sicherheits- und Nachrichtendienst in einem Bericht.

Ausländische Geheimdienste, darunter die von Russland China und Iran, hätten versucht, Studenten, Forscher und Unternehmen zu erreichen, um Informationen über dänische Technologie und Forschung zu nutzen, heißt es in dem Bericht des dänischen Sicherheits- und Nachrichtendienstes. 

Iran reagierte darauf und warf Kopenhagen vor, ein sicherer Ort für Al-Ahwaziyah-Terroristen zu sein, deren Aktivitäten in Iran viele Menschenleben gefordert haben .

Die dänische Regierung, die behaupte, den Terrorismus zu bekämpfen, habe der Terrorgruppe Al-Ahwaziyah erlaubt, auf ihrem Territorium zu operieren und sich zu etablieren, und einige der Anführer dieser Terrorgruppe hätten ihren Sitz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*