?>

Außenminister Amir-Abdollahian: Iran ist gegen einen Krieg in der Ukraine und sonst wo auf der Welt

Außenminister Amir-Abdollahian: Iran ist gegen einen Krieg in der Ukraine und sonst wo auf der Welt

Politische Gespräche zwischen der Ukraine und Russland sollen nach den Worten des Außenministers der Islamischen Republik Iran zu einem schnellstmöglichen Ende des Krieges und einem Waffenstillstand führen.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Der iranische Außenminister Hossein Amir-Abdollahian sagte am Sonntag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem polnischen Außenminister Zbigniew Rau, dass die Islamische Republik Iran den Krieg in der Ukraine und überall auf der Welt ablehnt. Er sagte dazu weiter:  So wie  Iran den Krieg im Irak, in Afghanistan, Jemen, Syrien und sonst wo auf der Welt ablehnt, glaubt er auch, dass die Lösung der Krise in der Ukraine politisch ist und dass politische Verhandlungen zu einer sofortigen Einstellung der Feindseligkeiten und einem Waffenstillstand führen sollten.

Amir-Abdollahian erklärte: Zu Beginn des Krieges in der Ukraine hat Teheran in einem Telefonat mit dem polnischen Außenminister seine Bereitschaft erklärt, ein 25-köpfiges medizinisches Team an die ukrainisch-polnische Grenze zu schicken sowie humanitäre Hilfe zu leisten. Da aber  das Internationale Komitee vom Roten Kreuz seine medizinischen Teams an die Grenze entsandt hatte, wurde das iranische medizinische Team nicht in die Region geschickt.

Amir-Abdollahian verwies auch auf seine Telefonkontakte mit dem ukrainischen Außenminister  und fügte hinzu: Er habe drei Telefongespräche mit dem ukrainischen Außenminister über die Entwicklungen im Land geführt und  bei zwei  Treffen mit dem russischen Außenminister wurde die Botschaft des ukrainischen Außenministers mit der Bitte um Waffenstillstand und Gesprächsbereitschaft an den russischen Außenminister übermittelt.

Der iranische Außenminister sagte auch: Iran und Polen haben eine langjährige Beziehung, und die Beziehungen zwischen den beiden Ländern reichen bis vor 540 Jahren zurück, und dies ist ein großes Kapital  in den  Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

In den letzten Monaten habe Polen eine wichtige humanitäre Rolle in der Krise und im Krieg in der Ukraine sowohl für ukrainische Flüchtlinge als auch für die sofortige Überstellung iranischer Staatsangehöriger aus verschiedenen Teilen der Ukraine nach Polen und von dort in den Iran gespielt, was Anerkennung verdiene, erklärte Amir-Abdollahian.

Der polnische Außenminister Zbigniew Rau traf gestern Abend an der Spitze einer Delegation zu politischen Gesprächen mit den Verantwortlichen der Islamischen Republik Iran in Teheran ein. 

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*