?>

Aserbaidschan bekundet Interesse am Ausbau der Beziehungen zu Iran

Aserbaidschan bekundet Interesse am Ausbau der Beziehungen zu Iran

Der stellvertretende Ministerpräsident der Republik Aserbaidschan Shahin Mustafayev hat erklärt, dass sein Landes mit der Zusammenarbeit mit Iran in allen Wirtschaftssektoren einverstanden ist.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, "Verstärkte Zusammenarbeit mit Iran steht auf der Agenda", sagte Mustafayev am Sonntag auf der Sitzung der gemeinsamen Wirtschaftskommission Irans und Aserbaidschans unter dem Vorsitz des iranischen Ministers für Straßen und Städtebau Rostam Qasemi. 

Unter dem Hinweis auf die zahlreichen kulturellen, religiösen und historischen Gemeinsamkeiten beider Länder erklärte der stellvertretende aserbaidschanische Ministerpräsdent: "Es gibt viele Möglichkeiten für Zusammenarbeit, die wir heute untersuchen. Unsere Länder haben enge Beziehungen und ich als aserbaidschanischer Vorsitzender der gemeinsamen Wirtschaftskommission habe vor, von nun an mehrere Treffen mit dem iranischen Vorsitzenden dieser Kommission abzuhalten."

Mustafayev erklärte ferner die Bereitschaft seines Landes, mit Iran zusammenzuarbeiten, um gemeinsam Autoteile herzustellen und sagte, auch über den Import von Landmaschinen aus Iran könne diskutiert werden.

Er gab bekannt, dass die nächste Sitzung der iranisch-aserbaidschanischen Wirtschaftskommission in Baku stattfinden wird und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Verhandlungen in Teheran mit weiteren fruchbaren Verhandlungen fortgesetzt werden."

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*