?>

Ägypten: Politische Lösung der Syrienkrise muss volle Souveränität von Damaskus garantieren

Ägypten: Politische Lösung der Syrienkrise muss volle Souveränität von Damaskus garantieren

Der ägyptische Außenminister Sameh Shoukry sagte, eine politische Lösung der Syrienkrise müsse die volle Souveränität der Regierung in Damaskus über alle Gebiete des Landes garantieren.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet , Bei einem Telefongespräch mit dem UN-Sondergesandten für Syrien Geir Pedersen am Montag bekräftigte der ägyptische Außenminister die Haltung Kairos, die verheerende Krise in Syrien könne gelöst werden, wenn man sich auf politische Lösungen konzentriere.

Shoukri betonte auch die Notwendigkeit einer umfassenden Beilegung der Krise auf eine Weise, die die Souveränität der Regierung von Damaskus über alle Gebiete des Landes garantiere und die Unabhängigkeit ihrer politischen Entscheidungen bewahre.

Pedersen seinerseits informierte den ägyptischen Außenminister über die laufenden Bemühungen um eine politische Lösung der Syrienkrise und würdigte die Bemühungen Ägyptens in dieser Hinsicht.

Syrien wird seit März 2011 von aus dem Ausland untersützten Millizen angegriffen. Die syrische Regierung erklärte, dass das israelische Regime und seine westlichen und regionalen Verbündeten Takfiri-Terrorgruppen helfen, das Land ins Chaos zu stürzen.

Das Telefongespräch zwischen Shoukri und Pedersen findet inmitten  diplomatischer arabischer Bemühungen statt, Syrien wieder in die Arabische Liga aufzunehmen, nachdem Ägypten kürzlich eine Initiative zur Erleichterung der Rückkehr Syriens zur Arabischen Liga (AL) vorgelegt hat.

Auf einer Pressekonferenz zusammen mit seinem omanischen Amtskollegen Sayyid Badr Albusaidi am 23. Januar 2022 in Maskat sagte Shoukri: "Wir hoffen, dass die Bedingungen für Syrien gegeben sein werden, um in die Arabische Liga zurückzukehren und das Land die nationale arabische Sicherheit unterstützt".

Im Juli 2021 sagte Albusaidi der saudischen Zeitung Asharq al-Awsat, sein Land unterstütze die Rückkehr Syriens in die Arabische Liga.

Im November 2011, wenige Monate nach Beginn der Syrienkrise, hatte die Arabische Liga Syriens Mitgliedschaft in der Organisation ausgesetzt. Syrien hat den Schritt als "illegal und eine Verletzung der Charta der Aranischen Liga" verurteilt.

342/


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*