Jemen

Dutzende Tote bei Autobombenanschlag in Jemen

  • News Code : 298944
  • Source : ABNA
Mindestens 32 Menschen wurden in Jemen bei einem Autobombenanschlag getötet.

Wie die Ahlul Bayt News Agency ABNA berichtet wurden mindestens 32 Menschen bei einem Autobombenanschlag in Jemen getötet. Kurz nach der Einschwörung des neuen Präsidenten Hadi am gestrigen Samstag, war eine Bombe vor dem Präsidentenpalast explodiert, bei der mindestens 32 Menschen ums Leben gekommen waren.Die Al Qaeda hat sich zu den Anschlägen bekannt. Der Gewaltausbruch kam nur wenige Stunde nach dem Austausch des früheren Präsidenten Ali Abdullah Saleh, welcher nach Monaten im Exil aus dem Amt getreten war.Hadi, welcher ab sofort für zwei Jahre im Amt bleiben soll, wurde ausgewählt um den Ali Abdullah Saleh zu ersetzen. Er nahm sich fest vor den Kampf gegen die Al Qaeda fortzusetzen, und die nationale und religiöse Pflichten zu erfüllen. "Wenn wir die Sicherheit nicht wiederherstellen, wir das Resultat verwirrend sein." So hieß es in seiner Ansprache zu seiner Vereidigung.Währendessen hatte sich das Volk in der Stadt Taizz erneut versammelt um den Rücktritt Salehs und seiner Amtskollegen zu fordern. Sie forderten ein freies Jemen und die Bestrafung des 69-jährigen Salehs.Im südlichen Teil Jemens, in der Hafenstadt Aden, hatten Regimetruppen Geschosse gegen Demonstranten eingesetzt, als die Lage eskalierte und sich gegen die Führung des Landes stellte.

کنگره جریان‏های تکفیری
Wettbewerb Erster Internationaler Qods Karrikaturenwettbewerb