Iran

Qom und Kerbela werden Schwesterstädte

  • News Code : 321028
  • Source : IQNA
Die iranische Pilgerstadt Qom und Kerbela im Irak sollen Schwesterstädte werden.

Das wurde bei einem Treffen zwischen dem Provinzgouverneur der genannten Städte beschlossen, berichtet Iqna unter Berufung auf das Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Provinzbehörde von Qom.

 

Man einigte sich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit, hieß es in dem Bericht.

 

Das Abkommen zur bilateralen Zusammenarbeit im Kulturbereich und zu einem gegenseitigen Erfahrungsaustausch, wurde zwischen Hodschatoleslam Musapur und dem Gouverneur von Kerbela, Amoleddin Madschid Al Hor, getroffen.

 

Hodschatoleslam Musapur bedankte sich dabei für die Einladung zu dem Besuch in Kerbela. Er sagte, Kerbela sei das spirituelle Heim eines jeden Iraners.

 

Bei der Unterredung ging der iranische Provinzgouverneur auf die Kapazitäten der Provinz Qom im industriellen Bereich, in der Tourismusbranche sowie auf den Gebieten Handel, Wirtschaft und beim Güterexport ein und kündigte die Bereitschaft Irans zur Zusammenarbeit diesbezüglich an.

کنگره جریان‏های تکفیری
Wettbewerb Erster Internationaler Qods Karrikaturenwettbewerb