Neues Buch über die Pflanzenwelt in Koran und Bibel

  • News Code : 795419
  • Source : apa
Brief

Evas Apfel, Adams Feigenblatt: Was steckt hinter den Pflanzen in Bibel und Koran? Der Biologe Wilhelm Barthlott hat einst den „Lotus-Effekt“ entdeckt – jetzt durchleuchtet er Heilige Schriften aus botanischer Sicht.

Bibel und Koran sind die religiösen und kulturellen Grundlagen von fast vier Milliarden Menschen weltweit. Dass die Heiligen Schriften der Christen und Muslime nicht nur spirituelle Höhenflüge, sondern im Alltagsleben der Menschen verwurzelt sind, zeigt eine neue Publikation des Bundesamtes für Naturschutz (BfN): Der Bonner Biologe Wilhelm Barthlott hat mit Kollegen die Pflanzen in Bibel und Koran unter das Mikroskop genommen.

„Ich bin kein Theologe!“, betont Barthlott. Bekannt wurde der Botaniker wegen der wissenschaftlichen Erforschung des „Lotus-Effektes“, durch den Schmutz von Pflanzenblättern abperlt. Protestant ist der 70-Jährige und mit der Bibel aufgewachsen.

Auch mit dem Islam gab es für den emeritierten Professor früh Berührungspunkte: „Mein Patensohn ist marokkanischer Herkunft, und als Doktorand habe ich schon 1972 zum ersten Mal den Koran gelesen.“ Auch Co-Autor Daud Rafiqpoor kennt sich aus: Der Afghane ist islamisch erzogen worden und widmet sich in jüngster Zeit nach eigenem Bekunden wieder intensiver der Koranlektüre.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky
Telegram