China

China verwendet Halal-Fleisch um Export in islamische Länder zu steigern

  • News Code : 377686
  • Source : ABNA
Chinesische Fleischvertreiber greifen auf Halalfleisch zurück um ihre Exporte in Islamische Länder zu steigern.

Wie die Ahlul Bayt News Agency ABNA berichtet, haben chinesische Fleischhändler in ihren Verkaufsstrategien für Exporte in islamische Länder neue Wege eingeschlagen. So werden ab sofort nur noch Halalfleisch verwendet um die Exporte in islamische Länder zu steigern. Früh morgens beginnen die Schlachtungen mit den Worten "Bismillah Ar Rahman Ar Raheem" und "Allah ho Akbar".Die Muslime, die vor allem in der abgelegenen östlichen Ortschaft Ningxia leben, werden ab sofort in die Exportgeschäfte mit eingebunden. Ziel ist es Brücken zum Nahen Osten aufzubauen und die Beziehungen zu stärken. Um nicht länger auf europäische und amerikanische Unternehmen setzen zu müssen, haben viele arabische und nahöstliche Länder bereits länger auf den chinesischen Markt umgeschaltet, und versuchen gleichwertige Ware zu günstigeren Preisen aus Asien zu importieren. Auf lange Sicht könnten die Exporte den Handel zwischen vielen arabischen und nahöstlichen Ländern um ein vielfaches steigern. Selbst wenn jetzt noch nicht alle islamische Länder von der Möglichkeit chinesisches Fleisch zu importieren überzeugt scheinen, scheint es der richtige Weg für die Verbesserung wirtschaftlicher Handeslbeziehungen Chinas mit dem Nahen Osten zu sein.


Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky