Myanmar

Menschenrechtsstab der Judikative verurteilt Massaker an Muslimen in Myamar

  • News Code : 329849
  • Source : IRIB
Der Menschenrechtsstab der iranischen Judikative hat in einer Erklärung die Nachrichten über das weitgehende Massaker an den Muslimen in Myanmar als besorgniserregend erklärt und die Verantwortungsträger dieses Landes aufgefordert, Sofortmaßnahmen zur Beendigung dieser Gewalttaten zu ergreifen.

Der Menschenrechtsstab der iranischen Judikative hat in einer Erklärung die Nachrichten über das weitgehende Massaker an den Muslimen in Myanmar als besorgniserregend erklärt und die Verantwortungsträger dieses Landes aufgefordert, Sofortmaßnahmen zur Beendigung dieser Gewalttaten zu ergreifen. Laut Bericht vom gestrigen Dienstag des Menschenrechtsbüros der iranischen Judikative hieß es in dieser Erklärung, die Veröffentlichung der Mitteilungen über weitgehende Massaker an den Muslimen in Myanmar habe eine Welle der Besorgnis unter den muslimischen Ländern, darunter in Iran ausgelöst. Der Menschenrechtsstab der Islamischen Republik Iran verurteilte diese Massaker und erklärte sein Bedauern über die Verbrechen an der muslimischen Minderheit in Myanmar. Er warnte erneut hinsichtlich der böswilligen und unmenschlichen islamfeindlichen Kultur, die von den westlichen Ländern ausgeht und forderte die Beendigung dieser diskriminierenden Vorgehensweise gegen die Muslime an den verschiedenen Orten der Welt. Der Menschenrechtsstab forderte die Verantwortungsträger von Myanmar auf, dass sie unter Berücksichtigung der Rechte der muslimischen Minderheit in diesem Land, den Muslimen auf der Welt und der iranischen Nation einen umfassenden genauen Bericht vorlegen und so schnell wie möglich die Voraussetzungen zur Beendigung der Gewalttätigkeiten und für die Herstellung von Sicherheit der Muslime in Myanmar schaffen sollen.


Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky