Berichterstattung über die IGS

 Berichterstattung über die IGS

Mit Erstaunen und Bedauern stellen wir fest, dass in den vergangenen Tagen und Wochen die negative Berichterstattung über die IGS in einigen Medien erheblich zugenommen hat.

Berichterstattung über die IGS

Mit Erstaunen und Bedauern stellen wir fest, dass in den vergangenen Tagen und Wochen die negative Berichterstattung über die IGS in einigen Medien erheblich zugenommen hat.

Die IGS verurteilt jede Form von Gewalt oder Aufruf zur Zerstörung, die Würde jedes Menschen ist unantastbar und nicht verhandelbar, egal welcher Herkunft, Religion oder Bekenntnisses- trotzdem wird die IGS als extremistisch diffamiert.

Wir setzen uns ein zur Förderung eines friedlichen Zusammenlebens und wirken zum Wohle aller Menschen in unserer Gesellschaft - trotzdem werden wir als von außen gesteuert und Gegner der freiheitlich-demokratische Rechtsordnung verunglimpft.

Wir setzen uns für die im Grundgesetz garantierte Religionsfreiheit für alle Menschen ein, erfahren jedoch tägliche Behinderungen, Einschränkungen und Verbote, wenn es um die freie Religionsausübung der Muslime geht.

Wir sind aktiv und offen für den Dialog und das Gespräch mit den Medien, leider erleben wir immer wieder, dass teilweise unsere Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen nach eigenem Gutdünken interpretiert, Erklärungen und Darstellungen der IGS aus Interviews entweder nicht verwendet oder verkürzt dargestellt und reduziert auf Teilaussagen zur Diffamierung der IGS genutzt werden.
Daher möchten wir mit dieser PM erneut die IGS darstellen, so wie wir uns sehen und definieren:

  • Die IGS ist ein nach deutschem Recht eingetragener Verein
     
  • Die IGS ist eine islamische Religionsgemeinschaft in Deutschland, die unmittelbar und mittelbar durch ihre Mitglieder der umfassenden Glaubensverwirklichung dient. Sie hat ihre Mitglieder umfassend bei der Erfüllung der durch die islamische Religion gesetzten religiösen Aufgaben und Pflichten zu unterstützen, sie zu betreuen, deren Belange zu koordinieren und ihre Interessen nach außen hin zu vertreten. Die IGS strebt als islamische Religionsgemeinschaft die Gleichstellung und Gleichbehandlung mit den Religionsgemeinschaften an, die den Status der Körperschaft des öffentlichen Rechts besitzen.
     
  • Die IGS stellt die Vielfalt der schiitischen Muslime in Deutschland dar, sie ist weder durch eine bestimmte Nationalität noch Ethnie besonders geprägt oder von diesen abhängig.
     
  • Die Ziele und die danach ausgerichteten Aktivitäten entsprechen den Bedürfnissen der Muslime in dieser unserer Gesellschaft, hier seien einige in der Satzung genannten Aufgaben erwähnt:
     
    • Verkündung des islamischen Religionsbekenntnisses sowie die Vertretung der religiösen Interessen der Mitglieder
    • Der innerislamische Dialog in Deutschland zur Förderung der Einheit im Islam
    • Der Dialog mit abrahamischen, monotheistischen Religionen und anderen Religionen zur Förderung der Verständigung zwischen den Anhängern verschiedener Religionen
    • die Förderung des Dialogs der Kulturen und Zivilisationen
    • Schaffung, Förderung und Unterstützung karitativer und sozialer Einrichtungen und der Wohlfahrtspflege
    • die Unterweisung in der islamischen Religion im Rahmen des islamischen Religionsunterrichtes als ordentliches Lehrfach an privaten und öffentlichen Schulen gemäß Art. 7 Abs. 3 GG.
    • Die Zusammenarbeit und Kooperation mit staatlichen Institutionen in Deutschland sowie mit anderen Organisationen, die ähnliche Zielsetzungen verfolgen, zum Wohle der gesamten deutschen Gesellschaft
       
  • Die Vereinsorgane der IGS:
    • Mitgliederversammlung: jedes stimmberechtigte Mitglied hat eine Stimme
    • Vorstand: wird von der Mitgliederversammlung gewählt
    • Gelehrtenrat: Mitglieder des Gelehrtenrates haben kein Stimmrecht in der Mitgliederversammlung und im Vorstand
       
  • Einige Aktivitäten der IGS:
    • Teilnahme an der Deutschen Islamkonferenz
    • Gründungsmitglied und Mitwirkung im „Islamisches Kompetenzzentrum für Wohlfahrtswesen (IKW) e.V.“
    • Gründungsmitglied und Mitwirkung im „Verband muslimischer Flüchtlingshilfe e.V.“
    • EU-gefördertes Projekt der IGS: „Extrem engagiert! Kompetenzprogramm junger Muslime“
    • Mitwirkung in der AG Islamische Theologie

 
Als IGS sind wir weiterhin bereit, auf partnerschaftliche und vertrauensgeprägte Basis den Dialog und die Kooperation mit allen Teilen unserer Gesellschaft im Sinne eines friedvollen Zusammenlebens fortzusetzen.

Vorstand der IGS


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky