Selbstmordanschlag im Schiitengebiet in Bagdad mit 19 Märtyrern und Verletzten + Foto

Mindestens 19 Menschen wurden nach einem Selbstmordanschlag in Baghdads Shalawiyah-Gebiet zu Märtyrer und dutzende weitere wurden verletzt.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Irakische Sicherheitskräfte haben einen Selbstmordanschlag in Bagdad angekündigt.

Der Selbstmordanschlag ereignete sich in einem schiitischen Gebiet nordwestlich von Bagdad.

Laut irakischen Sicherheitsquellen wurden bei den Selbstmordattentaten mindestens vier Personen zu Märtyrer und 15 weitere verletzt.

Der Bomber hatte eine Selbstmordweste, mit der er sich in der al-Shula-Gegend in die Luft gesprengt hat, nachdem sich die Sicherheitskräfte ihm genähert hatten, so die Agentur Russia Today.

...................


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky