Palästina

Palästinenser protestieren gegen US-Delegation in Bethlehem

Palästinenser protestieren gegen US-Delegation in Bethlehem

Dutzende Palästinenser haben am Montag in Bethlehem im Westjordanland aus Protest gegen die anti-palästinensische Politik der USA mit Schuhen und Eiern auf eine US-Delegation geworfen.

Laut dem palästinensischen Informationszentrum haben sich Dutzende palästinensische Aktivisten vor einem Orthodoxen- Zentrum  in Bethlehem versammelt, die palästinensische Fahnen und Plakate gegen die anti-palästinensische Politik der USA trugen. Die Demonstranten erklärten, dass sie keine Pläne amerikanischer Institutionen in den besetzten palästinensischen Gebieten akzeptieren.

Die palästinensischen Aktivisten erklärten erneut ihren Widerstand gegen die Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump, und die Verlegung der US-Botschaft von Tel Aviv nach al-Quds (Jerusalem).

Aus Protest gegen die Eröffnung der US-Botschaft in al-Quds haben Zehntausende Palästinenser am 14.Mai 2018 im Gazastreifen protestiert. Die Proteste wurden wie immer durch das gewalttätige Vorgehen zionistischer Militärs beendet. Bei den Zusammenstößen zwischen den zionistischen Militärs und den Demonstranten sind mehr als 60 Palästinenser getötet und rund 3.000 weitere verletzt worden.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky