Jemen

NGO's fordern Beendigung der humanitären Katastrophe im Jemen

  • News Code : 833218
  • Source : New York (IRNA)
Brief

Mehrere Nichtregierungsorganisationen ( NGO's), haben vom UN-Sicherheitsrat gefordert, die von Saudi-Arabien geschaffene humanitäre Krise im Jemen zu beenden.

Wie es auf der Internetseite von 'Relief web' hieß, haben Nichtregierungsorganisationen wie Physicians for Human Rights, Oxfam, 'International Rescue Committee' und 'Save the Children', in ihrem Brief an den UN-Sicherheitsrat gefordert, sofort zu handeln, damit es im Jemen einen Waffenstillstand gibt.

Sie betonten die Notwendigkeit für einen größeren Schutz des Lebens von Zivilisten gegenüber Cholera, Hunger und willkürlicher Angriffe der im Jemen beteiligten Konfliktparteien.

Im Jemen sind 18 Millionen Menschen auf Lebensmittelhilfen angewiesen, 7 Millionen sind von einer Hungersnot bedroht, und eine Cholera-Epidemie ist ausgebrochen. Somit ist das Land mit der größten humanitären Krise in der Welt bedroht.

Saudi-Arabien hat an der Spitze einiger weiterer arabischer Länder am 26. März 2015 mit Luftangriffen auf den Jemen begonnen, um den geflüchteten Ex-Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zu bringen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky
Telegram