Syrien

Moschee in Halle Neustadt erneut beschossen

Moschee in Halle Neustadt erneut beschossen

Mit einem Diabolo Gewehr wurde eine Moschee erneut in Halle Neustadt beschossen. Das ist nicht das erste Mal. Es kam zu einem ähnlichen Anschlag auf die Moschee erst Anfang des Jahres.

Die Moschee (Islamisches Kultutrcenter) des ZMD wurde am Freitag, den 30. Juni 2018 in Halle Neustadt erneut beschossen. Zwei Personen, die einen Bildungskurs in dieser Moschee am Vormittag besuchten, wurden durch Diabolos aus Luftdruckwaffe getroffen. Einer wurde leicht verletzt.

Im Februar dieses Jahres wurde diese Moschee bereits von einem benachbarten Hochhaus beschossen. Damals wurde auch ein Mann aus Syrien leicht verletzt. Der Staatsschutz hatte die Ermittlungen aufgenommen. Der Zentralrat der Muslime in Deutschland, dem die Moschee angehört, forderte damals die Stadt auf, die Gemeinde besser zu schützen. Nur vier Monate später kam es erneut zu einem Angriff.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky