Jemen

Jemen: Ansarallah stimmt Bildung eines "nationalen Versöhnungskomitees" zu

Jemen: Ansarallah stimmt Bildung eines

Die Ansarallah-Bewegung hat der Rückkehr an den Verhandlungstisch und der Bildung eines nationalen Versöhnungskomitees zugestimmt.

Der Vorsitzende des Obersten Revolutionskomitees im Jemen, Mohammed-Ali Al Houthi, sagte heute dazu, die Ansarallah-Bewegung begrüße die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen, die die ganze Bevölkerung vom Jemen repräsentieren. Er forderte zudem  internationale Garantien für den Wiederaufbau des Landes, Angriffsverzicht auf Jemen durch fremde Länder, Entschädigung, Generalamnestie und Freilassung aller Gefangenen durch Konfliktparteien und Abhaltung einer Volksbefragung über die gegenwärtigen Differenzen.

Al Houthi rief die Menschenrechtsaktivisten auf, nach Jemen zu reisen, um sich vor Ort ein Bild über das Ausmaß der  Verbrechen der USA, Saudi-Arabien und ihre Verbündeten zu machen.

Mit Unterstützung der USA und einiger anderen westlichen Staaten startete Saudi-Arabien am 26. März 2016 gemeinsam mit einigen arabischen Ländern  Luftangriffe gegen den Jemen gestartet, deren Folgen verheerend sind. Unter anderem sind dabei über 14000 Menschen, meist Zivilisten, Kinder und Frauen, ums Leben gekommen. Außerdem wurde die Infrastruktur des Landes fast vollständig zerstört.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky