Palästina

Israel beginnt mit Abriss von Khan Al-Amar

Israel beginnt mit Abriss von Khan Al-Amar

Die Bulldozer der zionistischen Militärs haben am Dienstag mit der Zerstörung der Zufahrtsstraßen des palästinensischen Dorfes Khan al-Amar begonnen, mit dem Ziel, dieses Dorf vollständig zu zerstören.

Ghasem Awad, ein Mitglied des Vorstands der "Gegner der rassistischen Sperrmauer und des israelischen Siedlungsbaus" sagte, dass sich eine Reihe von palästinensischen Aktivisten und Unterstützern der palästinensischen Rechte versammelt hätten, um die Zerstörung des Dorfes Khan al-Ahmar zu verhindern.

Das Oberste israelische Gericht gab in einem  am 12. September 2018 verkündeten Urteil  grünes Licht für den vollständigen Abriss von Khan Al-Ahmar.

Die Hamas haben vor kurzem das israelische Regime bezüglich jeglicher Maßnahmen zur Zerstörung dieses Dorfes gewarnt.

Rund 181 Menschen, die Hälfte von ihnen Kinder, sind von einer Zerstörung dieses Dorfes betroffen. Die Zerstörung ist Teil eines israelischen Plans zum Ausbau der benachbarten illegalen israelischen Siedlung Kfar Adumim und zur Schaffung einer von diesem Regime kontrollierten zusammenhängenden Region von al-Quds (Jerusalem) bis fast zum Toten Meer, was einen zusammenhängenden palästinensischen Staat unmöglich machen würde.

Khan Al-Ahmar gehört zu den 45 Beduinengemeinden, die im Westjordanland bedroht sind. Mehr als 3.500 Menschen leben in diesen Gemeinden.

Die Bewohner von Khan al-Ammar sind Beduinen der Negev- Wüste, die 1953 vom zionistischen Regime aus dieser Wüste vertrieben wurden und gezwungen waren, sich in der Gegend niederzulassen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky