Myanmar

Gabriel sagt Hilfe für Rohingya-Flüchtlinge zu

Gabriel sagt Hilfe für Rohingya-Flüchtlinge zu

Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel hat zusätzliche Hilfen in Höhe von 20 Millionen Euro zur Versorgung der Rohingya-Flüchtlinge zugesichert.

"Das ist schon eine dramatische Lage", sagte Gabriel beim Besuch eines Flüchtlingslagers im Nachbarland Bangladesch.  Begleitet wurde er von seinen Amtskollegen aus Schweden und Japan sowie der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini. Gemeinsam wollten sie sich in dem Camp, in dem rund 26.000 Menschen untergebracht sind, ein Bild von der Situation der muslimischen Minderheit machen. Um das Lager herum leben in der Region Cox's Basar Hunderttausende Flüchtlinge.

Seit Ausbruch der Gewalt gegen Rohingya-Muslime am 25.August sind mehr als 600.000 Menschen ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Die Provinz Rakhine westlich von Myanmar ist seit 2012 Schauplatz der Übergriffe von radikalen Buddhisten gegen die Rohingya. Die Regierung von Myanmar hat dieser Minderheit die Staatsbürgerschaft abgesprochen und ihnen ihre Bürgerrechte entzogen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky
Telegram