Der Schluss der Dutzenden von Mädchenschulen im Osten Afghanistans

Der Schluss der Dutzenden von Mädchenschulen im Osten Afghanistans

In Dschalalabad in der Provinz Nangarhar in Afghanistan wurden 80 Mädchenschulen geschlossen, nachdem sie durch die Terrorgruppe IS bedroht worden waren.

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, Hassib Shinwari, Schulleiter in Nangarhar, hat bestätigt, dass die Schulen nach Drohungen des IS geschlossen werden sind.

Er sagte, dass die Schulen geschlossen seien, während nur eine Prüfung von den Abschlussprüfungen der Schülerschule, die später gemacht werden, übrig sei.

Die Anzahl der Studentinnen in den 80 geschlossenen Schulen beträgt rund 150.000.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky