Bahrain

Bahrain: Mehr als 5000 Tote unter Folter seit 2011

Bahrain: Mehr als 5000 Tote unter Folter seit 2011

Laut der bahrainischen al-Wifaq Gesellschaft sind seit der friedlichen Revolution in Bahrain bis dato, 5000 Häftlinge in den Gefängnissen der Ale-Khalife unter Folter ums Leben gekommen.

Die größte schiitische Oppositionsbewegung in Bahrain - die al-Wifaq-Gesellschaft - hat heute, am Tag zur Unterstützung der Folteropfer, in einer Erklärung, bekannt gegeben, seit dem Aufstand der bahrainischen Bevölkerung im Februar 2011 seien bis jetzt etwa 5098 Häftlinge durch Folter ums Leben gekommen.

Weiter wurde in dieser Erklärung auf die verschiedenen Foltermethoden und den unmenschlichen Umgang mit politischen Gefangenen in Bahrain hingewiesen. Laut dieser Erklärung stehen verschiedene Arten physischer Folter, wie Anwendung von Elektroschocks, Vergewaltigung, sowie psychische Folter, unter anderem Schlafentzug, und das Verweigern medizinischer Versorgung, auf der Tagesordnung.

Ferner wurde die Bildung einer unabhängigen Kommission zur Überprüfung der Vorfälle in den bahrainischen Gefängnissen gefordert.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky