Al-Quds

Außenministerium Irans: Al-Quds ist ewige Hauptstadt Palästinas

Außenministerium Irans: Al-Quds ist ewige Hauptstadt Palästinas

Anlässlich des siebzigsten Jahrestages der Okkupation Palästinas durch die Zionisten hat das iranische Außenministerium Montagabend in einer Erklärung die Unterstützung für das palästinensische Volk bekundet und betont, al-Quds ist die ewige Hauptstadt Palästinas.

In der Erklärung hieß es unter anderem: "Al-Quds (Jerusalem) ist eine der wichtigsten drei heiligen Orte des Islam und der Versuch, die US-Botschaft dorthin zu verlegen, wird als grobe Verletzung internationaler Regelungen und Resolutionen betrachtet.

Die Schaffung eines dauerhaften und gerechten Friedens in der Region wird nur dann möglich, wenn die Okkupation des zionistischen Regimes beendet und alle palästinensischen Flüchtlinge in ihre Gebiete zurückgekehrt sind. Außerdem bedarf dies einer Volksbefragung zur Bestimmung des gegenwärtigen und künftigen Regierungssystems durch die eigentlichen Bewohner der besetzten Gebiete sowie der Gründung einer einheitlichen palästinensischen Regierung mit al-Quds als Hauptstadt.

Es wurde ferner betont, dass das zionistische Aggressor-Regime nicht nur Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht indem es die wehrlose palästinensische Nation drangsaliert, sondern es ist auch die Ursache für regionale Krisen und eine echte Bedrohung für den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit.

Die Fortsetzung der organisierten Besetzung Palästinas und der zionistischen Terroraktionen wie auch die illegale Entscheidung der Trump-Regierung zur Verlegung der US-Botschaft nach al-Quds und dessen Anerkennung als Hauptstadt des zionistischen Regimes, all dies wird zu noch mehr Entschlossenheit führen und das palästinensische Volk anspornen, sich der Besatzung weiter entgegenzustellen und ihr Widerstand zu leisten.

Für den heutigen Montag ist die Verlegung der US-Botschaft in die Stadt al-Quds (Jerusalem) geplant. Es werden breitangelegte Proteste der Palästinenser gegen die Zionisten und Amerikaner erwartet.

Der 14. Mai ist der Tag, an dem die palästinensischen Gebiete durch das zionistische Regime okkupiert wurden. Er wird als Nakba-Tag bezeichnet.

An einem Tag wie diesem haben die Zionisten mit britischer Unterstützung und Verschwörung das palästinensische Territorium in Beschlag genommen und okkupiert.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky