Jemen

50 EU-Parlamentarier fordern Stopp des Jemen-Krieges

50 EU-Parlamentarier fordern Stopp des Jemen-Krieges

50 EU-Parlamentarier haben den Stopp des Jemen-Krieges sowie den Stopp des Waffenverkaufs an die am Krieg beteiligten Seiten gefordert.

Wie al-Jazeera am heutigen Freitag schrieb, haben diese Abgeordneten zum Abschluss einer Jemen-Friedenskonferenz in Paris von den Kriegsseiten im Jemen gefordert, sich zur Herstellung von Frieden im Jemen, an den Verhandlungstisch zu setzen.

Weiter hieß es bei al-Jazeera, dass auf dem Kongress in Paris Gesetzesvertreter und Abgeordnete vieler europäischer Länder wie Frankreich, Großbritannien, Italien, Deutschland und die Niederlande ein Dokument mit dem Titel "Pariser Aufruf für Frieden im Jemen" unterzeichnet hätten.

An der Pariser Konferenz, die am Mittwoch vom französischen Parlament veranstaltet wurde, nahmen zahlreiche europäische Vertreter und Vertreter von Menschenrechtsorganisationen teil.

Die europäischen Länder forderten das Ende des Krieges als späte Reaktion auf den Druck der öffentlichen Meinung, während sie in den letzten drei Jahren seit Beginn des Krieges durch Saudi-Arabien, dieses Land immer indirekt unterstützt haben (politisch und militärisch).

Am 26. März 2015 startete Saudi-Arabien an der Spitze einer Koalition mehrerer arabischer Länder und mit Hilfe und grünem Licht der USA einen massiven Angriff auf den Jemen, um den zurückgetretenen und geflüchteten Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zurückzubringen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky