Mike Pompeo - der Hardliner aus Kansas

Mike Pompeo -  der Hardliner aus Kansas

Offiziell ist Rex Tillerson noch US-Außenminister, doch sein Aus soll beschlossen sein. CIA-Direktor Mike Pompeo könnte dessen Posten übernehmen. Wer ist der Mann, den Trump installieren will?

"Er ist hier. Rex ist hier": Es ist ein halbherziges Dementi, das US-Präsident Donald Trump liefert, als er auf Berichte über den möglichen Abgang seines Außenministers Rex Tillerson angesprochen wird. Die "New York Times" will über entsprechende Informationen aus dem Weißen Haus verfügen. Der US-Präsident gibt sich ahnungslos.

Dabei gilt das Verhältnis von Trump und Tillerson schon länger als äußert angespannt: Für Ärger sorgten vor allem unterschiedliche Ansichten zum Umgang mit Nordkorea und der amerikanischen Haltung zum Atomabkommen mit Iran. Tillerson soll Trump intern sogar einen "Schwachkopf" genannt haben. Klar ist: Der Republikaner und der selbstbewusste Ex-Chef des Weltkonzerns ExxonMobil kommen nicht gut mit einander aus. Trump soll bereits einen Kandidaten für die Nachfolge im Außenamt haben: Mike Pompeo.

Es würde ins Bild passen: Trump umgibt sich gerne mit hochrangigen Militärs. Er mag ihre Härte, Erfahrung und Disziplin. Diese Eigenschaften würde der derzeitige Chef des Auslandsgeheimdienstes mitbringen.

Doch warum fällt Trumps Wahl gerade auf ihn - und wäre er überhaupt für das Amt geeignet? Antworten auf die wichtigsten Fragen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky