Gott, was läuft heut alles schlecht – Ein Streitgespräch zweier Muslime in Gedichtform

  • News Code : 863262
  • Source : offenkundiges.de
Brief

Das folgende Gedicht wurde am 28.09.2017 während der Aschura-Veranstaltung in Bremen erstmalig vorgetragen; ein Streitgespräch zwischen einem passiv und einem aktiv lebenden Muslim in Deutschland. In Zusammenarbeit mit Ali Riza Özoguz.

Passiver Pessimist:
Gott, was läuft heut alles schlecht.
In dieser Welt, zweitausendsiebzehn.
Die Homo-Ehe ist jetzt Recht.
Selbst Kinder wolln sie adoptiert sehn.

Wie solln sie noch zur Schule gehn,
die Kinder, wenn sie schon mit zehn,
gelehrt werden, dass Mann plus Mann,
als eine Ehe gelten kann.

Auf Klassenfahrt, sechs Jahre später,
kommen die Rettungssanitäter.
Das Saufen ist muss und die Zimmer gemischt,
und die Eltern, die meisten, die stört das ja nicht.
Gott schütz die Kleinen, die jungen Leute,
vor dieser liberalistischen Meute,
die Freiheit, die sei ja für alle ein Gut,
doch zeigt sich die Freiheit, hat einer den Mut,
die Hand nicht zu geben, dem andern Geschlecht,
weil Freiheit heißt heute: Moral, das ist schlecht.

Und Jerusalem, nach siebzig Jahren,
wird noch beherrscht von Zionisten.
Und seit fünf Jahren kommn in Scharen
nach Syrien die Wahabisten.
Und manche von der Schiat Ali,
die bleiben einfach ohne Waliy,
stattdessen vergeuden sie heute wie nie
in den Hass auf Sunniten ihre Energie.

Aktiver Optimist:
Das stimmt zwar alles, was der sich da fragt,
doch hat nicht unser Prophet gesagt:
Für jedes Leiden, schuf Gott was dagegen.
Und wie wir am Donnerstagabend lesen,
im Dua Alis, dem Dua Kumayl,
zeigt Allah uns, dass der Weg zum Heil
uns führt zu dem Herrn von allen Dingen,
denn wenn die Menschen sich Schlechtes bringen,
gibts keinen, der ohne Gottes Kraft
aus dem Schlechten der Menschen was Gutes erschafft.

So gilt auch für alles, was Du so beklagt hast,
die Frage, was Du so dagegen getan hast.
Ja, wahrlich, aus Schlechtem, macht Gott wieder Gutes.
Doch es gibt auch nichts Gutes, es sei denn, man tut es.
Darum steh endlich auf und tu was dagegen.
Dein Vorbild Muhammad, auf ihn Gottes Segen,
verbrachte ja auch nicht nur meckernd den Tag,
er lehrte Islam uns als Wort und als Tat.

Passiver Pessimist:
Entschuldige Bruder, jetzt ist langsam mal gut,
das hat doch nichts mit Islam zu tun.
Die Pflichten in unserer Religion,
die lernten wir doch als Kinder schon:
Wie jedermann weiß, ist islamische Tat,
zu beten, zu fasten und natürlich Zakat.
Wenn möglich noch Chums und wenn möglich auch Hadsch.
Und wenn Gott es so will, dann ists damit geschafft.
Und das Leid der Gesellschaft, ja mein Gott, das ist schlimm.
Doch ich mach nur die Pflichten, weil mehr krieg ich nicht hin.
Denn um das Leid der Gesellschaft, kümmert Gott sich allein,
denn so war es schon immer und es wird immer so sein.

Aktiver Optimist:
Hussein, o Hussein, o mein Imam Hussein,
ach könntest Du heute deine Schia nur sehn!
Es stirbt deine Lehre, deinen Weg kennt sie nicht:
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand Pflicht.

Passiver Pessimist (genervt):
Ach wie dieser Kerl an meinen Nerven zehrt.
Der Widerstand Pflicht, hab ich richtig gehört?
Das hast Du erfunden, ach komm, gib es zu!
Es kann doch nicht jeder so fromm sein wie Du!

Aktiver Optimist:
Nichts ist erfunden, das sag ich nicht allein,
denn so war es schon immer und es wird immer so sein.
Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand Pflicht.
Dieses Wort gilt auf ewig und es ändert sich nicht.
Einfach jammern kann jeder, das wird uns nicht gerecht.
Die Schia Muhammads steht ein für das Recht.
Sie sitzt nicht nur da und tut einfach nur nichts,
wenn der Satan die Wahrheit mit Lügen vermischt.

Passiver Pessimist (unsicher, langsam überzeugt):
Ja mein Gott, Du hast recht, aber sag doch mal ehrlich,
der Einsatz für Wahrheit ist nicht nur beschwerlich.
Mit der Hand auf dem Herzen muss ich ehrlich beichten:
Ich selbst kann doch nichts. Was kann ich schon erreichen?
Ich kann weder reden, noch kann ich schön singen,
was kann denn mein Einsatz den Muslimen bringen?

Aktiver Optimist:
Was Du so gesagt hast, ist wirklich veraltet.
Weil die Schia Muhammads produziert und gestaltet.
Egal wie sie drauf ist, sie macht und versucht,
weil Nichtstun war lange genug unser Fluch.
Was lernten wir wirklich als Kinder schon?
Die Lehre Muhammads ist Revolution!
Und nicht erst als Kind hast auch Du das gewusst,
Gott pflanzte die Lehre in unsere Brust.
In unseren Herzen stand immer schon da,
die heilige Lehre von Karbala.

Beide zusammen:
Hayhat min al-zilla min al-zilla hayhat,
ab heute gehts vorwärts mit Wort und mit Tat,
weil jeder von uns kann etwas bewegen,
der eine kann schreiben und der andre kann reden.

Jetzt überzeugter Ex-Pessimist:
Wer glaubt, er kann nichts, der hat jetzt schon verloren,
darum Bruder wach auf, lieber heute als morgen.
Versuche doch einmal Artikel zu schreiben
und nicht immer einfach nur liken und teilen.
Am Anfang ists schwierig und macht nicht viel Spaß,
doch von Anfang an bist Du Imam Mahdis Soldat.

Aktiver Optimist:
Oder hast Du versucht mal nen Film zu schneiden?
Am Anfang läufts schlecht, doch schon bald wird sich zeigen,
wenn dein Einsatz für Gott ist, ja dann wirst Du schon merken,
wird dein Einsatz für Gott dich durch Gott selbst bestärken.

Beide zusammen:
Ja unsre Imame, sie haben gehandelt,
selbst aus dem Gefängnis die Welt umgewandelt,
sie haben gedient, dem Mensch und dem Herrn.
sie gaben ihm alles und sie gaben es gern.
Von Muhammad bis Mahdi riefen sie auf zu der Tat:
Hayhat min al-zilla min al-zilla hayhat!

Jetzt überzeugter Ex-Pessimist:
Hayhat min al-zilla min al-zilla hayhat!
So Gott will, werdn wir standhaft bleiben auf diesem Pfad.
Aus der Liebe zu Hussein
sagen wir den Sünden nein
Und dem Unterdrücker sagn wir
min al-zilla hayhat!

Wollen wir die Ehe retten?
Nichts ist leichter, wollt ihr wetten?
Heiratet und habet Kinder
So wie der Islam es lehrt,
zeiget, dass die wahre Ehe
sich durch ihre Schönheit ehrt.

Aktiver Optimist:
Ist die Welt auch noch im Argen,
musst Du es halt selber wagen.
Diese Welt ins Licht zu führen
und das Recht herbeizuführen.

Und Bruder glaub, wenn Du dich einsetzt, wird auch Palästina frei.
Weil Bruder glaub, wenn Du dich einsetzt,
steht Imam Hussein dir bei.

Beide zusammen:
Unser Leben von heut an mit Wort und mit Tat.
Hayhat min al-zilla min al-zilla hayhat.

Salawat


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Arba'een
Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky