Phoenix-Doku spielt die Geschichte eines islamischen Europa durch

Phoenix-Doku spielt die Geschichte eines islamischen Europa durch

Eine Phoenix-Dokumentation widmet sich der Frage; was wäre wenn der Islam sich über Europa verbreitet hätte? Ein Islamwissenschaftler ist sich sicher, Europa wäre jetzt toleranter gewesen.

Eine neue Phoenix-Dokumentation stellt die Frage, wie sich Europa entwickelt hätte, wenn im Mittelalter der Islam zur dominierenden Religion geworden wäre. Der Sender zeigt den halbstündigen Film von Martin Carazo Mendez am Donnerstag (28. Dezember, 22.30 Uhr). Ausgangspunkt ist das Jahr 732, als ein fränkisches Heer in der Nähe von Tours seine muslimischen Gegner besiegt. Aber es hätte auch anders ausgehen können. In „Was wäre, wenn … der Islam Europa erobert hätte?“ überlegt Mendez, welche Konsequenzen es gegeben hätte, wenn der muslimische Heerführer Ad dar-Rahman die Schlacht gewonnen hätte.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Arba'een
Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky