Iran

Teheraner Freitagsprediger: Niederlage des IS in Syrien war ein Scheitern der USA und des israelischen Regimes

Teheraner Freitagsprediger: Niederlage des IS in Syrien war ein Scheitern der USA und des israelischen Regimes

Der heutige Freitagsprediger von Teheran Kazem Seddighi hat die militärische Niederlage der Terrormiliz IS in Syrien und dem Irak als eine Niederlage für die Unterstützer der Terroristen in der Region, vor allem die USA und Israel bezeichnet.

"Die USA, das zionistische Regime und Saudi-Arabien versuchten durch die finanzielle und militärische Unterstützung der Terroristen den Krieg und die Unsicherheit in der Region zu verbreiten, was jedoch durch den Widerstand gegen den Terrorismus und die Niederlage des IS in Syrien vereitelt wurde", sagte Seddighi in seiner Predigt. Der heutige Freitagsimam in Teheran wies auf die entscheidende Rolle von Ajatollah Khamenei, Irans Revolutionsoberhaupt, und Ajatollah Sistani, dem großen schiitischen Geistlichen im Irak, sowie die beispiellose Rolle vom General Ghasem Soleimani, Kommandeur der al-Quds-Einheit der iranischen Revolutionsgarde, bei dem Sieg über den IS hin. Die Unterstützung der Völker Irans, Syriens und des Iraks nannte er den Hauptgrund für die Niederlage der IS-Terroristen in der Region. Er betonte, dass die Feinde der Islamischen Republik Iran versuchen würden, durch "die Verbreitung der Iranophobie" Iran zu schwächen. "Trotz ihrer Versuche und Intrigen wird die Islamische Republik Iran Tag für Tag stärker", so Hojjatoleslam Seddighi weiter.   


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky