Iran

Teheraner Freitagsimam: USA, Zionisten und Saudis steuern Aufruhr im Iran

Teheraner Freitagsimam: USA, Zionisten und Saudis steuern Aufruhr im Iran

Hinter dem jüngsten Aufruhr im Iran haben dem heutigen Freitagimams von Teheran zufolge die USA ,die Zionisten und die Saudis gestanden.

In seiner Ansprache zum Freitagsgebet von Teheran erklärte Hodschatolleslam wal Muslimin, Kazem Sediqi, dass der große Satan - die USA, und  die Zionisten den Aufruhr geplant hätten, und die Saudis hätten dafür Gelder bereitgestellt.

Die jüngsten Ausschreitungen und Intrigen hätten das wahre Gesicht der Terrorgruppe "Munafeqin" (sog. Volksmudschahedin) und der Feinde des iranischen  Volkes entblößt, unterstrich Sediqi. Das iranische Volk habe sich sehr schnell und gut aus der Reihe der Aufrührer und Opportunisten zurückgezogen.

Sediqi wies dann auf die Rolle ausländischer Organisatoren bei den Aufruhren in Iran hin und sagte: "Das iranische Volk muss mit Aggressionen rechnen, solange es auf seiner Unabhängigkeit beharrt und sich den Forderungen des Weltimperialismus nicht beugt."

Der heutige Freitagsimam von Teheran unterstrich, das iranische Volk habe bislang alle Verschwörungen der Feinde vereitelt.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Quds cartoon 2018
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2017
پیام امام خامنه ای به مسلمانان جهان به مناسبت حج 2016
We are All Zakzaky