Iran

Revolutionsoberhaupt tritt für Stärkung des Geists des Dschihads und Märtyriums ein

Revolutionsoberhaupt tritt für Stärkung des Geists des Dschihads und Märtyriums ein

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat Organisatoren des Märtyrer-Kongresses der Provinz "Ghazwin", westlich von Teheran, empfangen.

Bei diesem Treffen hob der geehrte Ayatollah Khamenei, hervor, dass die Stimme der Märtyrer unter dem Einfluss des allmächtigen Gottes steht.

Er sagte dazu weiter: Gedenken an die Märtyrer  bringt diese wachsame Stimme an alle und berührt Herzen, deshalb wenn dieser Dschihad- und Martyrium-Geist verbreitet wird, werden die Tendenzen nach Osten und Westen und nach Kofr verschwinden.

Der geehrte   Revolutionsoberhaupt bezeichnete die Märtyrer als wichtig für das spirituelle Leben im Iran sowie für die Wahrung der Schritte zur Realisierung  der Ziele und Ideale. Die Märtyrer dienten im Verlauf ihres Lebens   dem Islam. Nach ihrem Märtyrertod erzeugten sie eine spirituelle Atmosphäre, die auch der islamischen Gesellschaft dient, unterstrich der  Revolutionsführer.

Der geehrte Ayatollah Khamenei sagte: Obwohl von der Heiligen Verteidigung 30 Jahre vergangen sind,  ist aber der Gedanke  an die Märtyrer nicht nur  nicht vergessen , sondern er ist  zunehmend in der Gesellschaft vitaler geworden, denn die Märtyrer sind  Symbole. 

Diese Ansprache des geehrten Revolutionsoberhaupts auf dem Märtyrer-Kongress am 05. November in der Stadt Ghazvin  ist heute dort verbreitet worden.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky