Iran

Revolutionsoberhaupt: Gefühl der Gefahr vor wachsender Macht Irans - Grund für verstärkte Angriffe der Feinde

Revolutionsoberhaupt: Gefühl der Gefahr vor wachsender Macht Irans - Grund für verstärkte Angriffe der Feinde

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution hat erklärt, die beispiellosen Aggressionen gegen die islamische Staatsordnung rühren von deren tagtäglich wachsender Stärke her.

Ayatollah Ali Khamenei sagte dies am gestrigen Sonntag im Kreis von hohen Kommandeuren der bewaffneten Sreitkräfte.

Er bezeichnete die gegenwärtige Ära als eine Zeit der Würde für die Islamische Republik Iran und hob hervor: Die Feinde empfinden Furcht vor der anwachsenden Stärke Irans und haben ihre Angriffe deshalb verstärkt.

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution sah die Sicherheit, Würde und ausreichenden Fähigkeiten zur richtigen Zeit als Hauptziele der Streitkräfte an und betonte zugleich die Notwendigkeit, die Streitkräfte zu koordinieren.

Trotz aller Verschwörungen der Feinde, nehme die militärische Macht der islamischen Staatsordnung Tag für Tag zu, unterstrich er.

Vor der Rede des Oberbefehlshaber der Streitkräfte erstattete der iranische Generalstabschef Zweisternegeneral Mohammad Bagheri Bericht über die Errungenschaften und Aktivitäten der bewaffneten Kräfte im vergangenen Jahr. 

Er sagte, im laufenden Jahr sind wir bestrebt, die Anstrengungen und Aktivitäten zu verstärken, um an unsere Ziele zu gelangen.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Arba'een
Mourining of Imam Hossein
Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky