Iran

Revolutionsoberhaupt fordert Zusammenarbeit mit der Organisation "Passive Verteidigung"

Revolutionsoberhaupt fordert Zusammenarbeit mit der Organisation

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat heute Morgen den Vorsitzenden und andere Verantwortliche der Organisation "Passive Verteidigung" empfangen.

Bei diese Treffen wies der geehrte Ayatollah Khamenei auf die zunehmende Bedeutung der passiven Verteidigung gegenüber den neuen Drohungen der Feinde hin und sagte: Gegenüber den komplizierten Angriffstechniken der Feinde soll die passive Verteidigung vollkommen wachsam und ernst sein und auf  wissenschaftliche, präzise, ​​aktuelle und umfassende Weise agieren und jeden Einfluss aus dem Ausland verhindern.

Das geehrte Revolutionsoberhaupt mahnte dann die Verantwortungsträger in allen Bereichen zur Beachtung der passiven Verteidigung und fügte hinzu: Wenn die Verantwortlichen die Wichtigkeit dieses Themas nicht begreifen und die passive Verteidigung nicht angemessen entwickelt wird, wird der Iran mit zum Teil nicht-kompensierbaren Drohungen konfrontiert werden.  Deshalb ist es notwendig, dass die Verantwortlichen in verschiedenen Bereichen, sei es im zivilen,  sei es im militärischen Bereich, mit der Organisation "Passive Verteidigung" vollkommen kooperieren.


Posten Sie Ihre Kommentare

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*

Hadsch-Botschaft des Revolutionsoberhauptes Ajatollah Khamenei 2018
We are All Zakzaky